Gepostet: 16.12.2017

Ralf Martin Herzog NLP Master & Hypnotiseur

Wenn Trauer zu sehr schmerzt

Wir verlieren immer wieder geliebte Menschen und sind deswegen traurig. Wenn wir mit diesen Menschen sehr eng verbunden waren bewegt es uns mehr als mit Menschen die wir nur flüchtig kennen. Trauer die uns sehr bewegt kann bis hin zum körperlichen Schmerz führen, sich so sehr auf den Alltag auswirken das dieser sehr eingeschränkt ist, oder er findet nicht mehr statt.
In den Fällen die ich begleiten konnte waren die Ursachen unterschiedlich. Die Gedanken die die Klienten vor der Sitzung hatten und mit denen sie sich Jahrelang beschäftigt haben, wieso und weshalb sie die tiefe Trauer tragen, hatten mit der Ursache und deren Lösung nichts zu tun. Selbst unser Sprachgebrauch ist so. „wir tragen Trauer“ und diese Last können wir mit allem Respekt dem verstorbenen Angehörigen gegenüber ablegen.
Die Trauer-Fälle die ich bisher als Hypnotiseur begleitet habe, hatten alle einen plötzlichen Tod. In allen Fällen war die Hypnosearbeit in Verbindung mit der NLP-Übung und dem Gespräch sehr erfolgreich. Auch ein versterben durch einen längeren Krankheitsverlauf oder durch ein sehr hohen Lebensalter wo sich die Angehörigen noch zu Lebzeiten verabschieden, können sehr tiefe Trauer auslösen. Auch hier kann die Hypnose eine Lösung sein. Wie das alles funktioniert erkläre ich gern unverbindlich. Einfach anrufen unter 017630607192 oder Mail an info@hypnose-ralf.de
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.